Sportangebot

TSV Ford Steinrausch

Herzlich Willkommen beim TSV Ford Saarlouis-Steinrausch

Es freut uns sehr, dass wir Ihr Interesse an unserem Verein geweckt haben. Im folgenden können Sie unser komplettes Angebot sehen. Gerne können Sie zu unseren Trainingszeiten kommen und ein Probetraining absolvieren.

Sprechen Sie unsere Abteilungsleiter an!


Sportangebot


Kursangebot


Aktuelles von unserer facebook Seite:


Fragen, Wünsche und Anregungen bitte an webmaster(ät)tsv-ford-steinrausch.de

Tennis

Herren 70/2 Saison 2019

Die Herren 70/2 spielten in variabler Besetzung insgesamt 7 Medenspiele,

davon 3 Spiele auf eigenen Plätzen. Gleich das erste Spiel gegen Düppenweiler 1 konnte souverän mit 11:10 gewonnen werden. Das Ziel Klassenerhalt war schon fast erreicht. Danach mussten wir zum späteren ungeschlagenen Meister in Diefflen spielen und verloren ganz knapp mit 12:9. Das war sehr schade, aber wir haben dem Meister die Stirn gezeigt. Aufgrund der unterschiedlichen Besetzung, weil unsere Besten in der 1. Mannschaft gebraucht wurden, konnten wir doch noch 2 mal gewinnen und landeten punktgleich mit Hülzweiler auf einem guten 4. Tabellenplatz. Lediglich 4 Spiele war Hülzweiler besser. Insgesamt gesehen war es eine doch erfolgreiche Saison 2019. Der Dank gilt allen eingesetzten Spielern, besonders aber unserem Günter, der uns in schwierigen Situationen aushalf. Deshalb sind wir guten Mutes und sehen der nächsten Medenrunde 2020 gelassen entgegen.

Auf dem Foto fehlen:
Heinz Malburg, Horst Linnenweber, Jürgen Brünnet,
Armin Fischnich, Günter Körber  
Tennis

Meisterschaft der Herren 70/1

Die Tennis-Spielgemeinschaft Steinrausch/Roden der Herren 70/1 konnte ungeschlagen die Meisterschaft in der Verbandsliga erringen und steigt in die Saarlandliga, die höchste saarländische Klasse auf. Wichtig waren die Siege gegen den Tabellenzweiten SG Köllerbach/Elm mit 19:2 und den Tabellendritten TC Fraulautern mit 17:4 Matches.

Die erfolgreichsten Spieler waren Andreas Kiedron mit 12 sowie Rolf Willrich, Johannes Klauck und Paul Luxenburger mit 10 Einzel- und Doppelsiegen. Wir wünschen der Mannschaft für die nächste Saison viel Erfolg!

v.l.n.r. Rolf Willrich, Johannes Klauck, Herbert Rachner, Gerhard Hiry, Andreas Kiedron, Paul Luxenburger, Uwe Peters und Dietmar Schuler. Nicht auf dem Bild: Rene Ehl, Heinz Malburg und Horst Freudenreich

Tennis

Schöne Erfolge bei der Abteilung Tennis

Mit einem Achtungserfolg beendete die Herren-30-Mannschaft des TSV Ford Steinrausch die Saison in der A-Klasse des Saarländischen Tennisbundes. Mit 10:4 Punkten gehörten die Steinrauscher Herren eindeutig zum Spitzenfeld der Klasse und erreichten einen wohlverdienten Platz 3. Nur den beiden erst- und zweitplatzierten musste man sich im Saisonverlauf geschlagen geben, und das in zum Teil knappen Spielen, so dass bis zum letzten Spieltag sogar noch die (wenn auch theoretische) Chance auf Platz 2 bestand.

„Besonders herausheben möchte ich die individuellen Fortschritte, die alle Spieler seit dem letzten Jahr erzielt haben. Das zeigt, dass der Trainingsfleiß der Mannschaft sich wirklich gelohnt hat. Darauf wollen wir weiter aufbauen“, resümiert Martin Kallenborn, der Spielertrainer unseres Vereins, die Saison aus seiner Sicht.

Mit dem Übergang zur Wintersaison wird der Trainingsbetrieb neu geordnet. Im Moment findet das Herren-Training bis zum Ende des schönen Wetters noch montags von 18 – 20 Uhr auf den Freiplätzen statt. Im Winter (spätestens am Mitte Oktober) wird sonntags von 15 – 17 Uhr in der Tennishalle Roden trainiert.

Schöne Erfolge zeigt auch der Neuaufbau des Spielbetriebs der Jugendlichen und der Damen. Erstmals konnte in diesem Jahr die Jugendabteilung wieder mit einem eigenen Spieler am Ford-Jugendturnier teilnehmen. Die Jugend trainiert im Winter sonntags von 14 – 16 Uhr in Roden. Die Damen- und Hobby-Gruppe trainiert samstags von 8.30 bis 10 Uhr ebenfalls in Roden.

Zu allen Trainingszeiten sind Interessierte herzlich willkommen. Schnuppertraining ist grundsätzlich kostenlos möglich. Interessenten wenden sich bitte unter 0151 4 6 71 70 76 oder mmkallenborn@t-online.de an Martin Kallenborn oder an Marcus Hahn unter 0177 7 44 83 74, hahn.marcus@t-online.de.

Beachtennis

Berichte

3 neue Schülermentoren

Der TSV Ford Steinrausch hat 3 Rock´n´Roll Tänzerinnen der Cadillac Kings zu Schüler Mentoren ausbilden lassen.

Im Juni fand in Saarbrücken auf der Sportschule wieder eine vom LSVS angebotene Schüler Mentoren Ausbildung statt. Ranjana Böhm, Jessica Scherer und Emma-Lena Hoffmann, Tänzerinnen der Rock´n´Roll Abteilung der „Cadillac Kings“ nahmen bei dieser Ausbildung Teil. Die drei dürfen jetzt nicht nur im Training ihren Trainer helfen und sich beim Trainingsaufbau einbringen, sondern auch in Ihren Schulen bei AGs und im Sportunterricht Ihren Lehrer zur Hand gehen. Da jede der 3 Mädels eins der Saarlouiser Gymnasien besucht haben wir jetzt auf dem MPG, dem RSG und dem SGS je eine Rock´n´Roll Schüler-Trainerin. Wir als Verein und als Rock´n´Roll Gruppe erhoffen uns natürlich, dass die drei es schaffen auf Ihren Schulen den Rock´n´Roll vorzustellen und wieder Interesse für den Tanz zu wecken, – vor allem bei den Jungs–  sodass es vielleicht auch wieder mehr Rock´n´Roll Paare im Saarland gibt, die an Sportturnieren und Meisterschaften teilnehmen werden. Am Gymnasium am Stadtgarten wird Ranjana Böhm bereits den Start der 1. Rock´n´Roll AG im kommenden Schuljahr beginnen. Und vielleicht zeihen ja die beiden anderen Schulen mit. Aber da warten wir mal, was sich unserer 3 Mentorinen Emma-Lena, Jessica und Ranjana einfallen lassen werden.

Beachtennis

Ansprechpartner

für interessierte Einsteiger ebenso wie erfahrene Spieler

Wolfgang Orth

06831 / 890 6803

0163 / 244 7689

beachtennis@TSV-Ford-Steinrausch.de

Beachanlage des TSV Ford Steinrausch
Saarwellinger Str. 201 (hinter Kids World)
66740 Saarlouis

Hobby

HALLOWEEN-CUP für Hobbyvolleyballer

Liebe Hobbyvolleyballer,

das Hobbyturnier findet am 2. November 2019 in der Steinrauschhalle: Kurt-Schumacher-Allee 129, 66740 Saarlouis statt.

Das Turnier wird vom TSV Ford Saarlouis-Steinrausch organisiert.

Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Es gelten die üblichen Volleyballregeln. Es müssen mindestens 2 Spielerinnen auf dem Feld stehen. Beim Turnier ist nur ein aktiver Spieler auf dem Feld (!) erlaubt.

Startgeld: 2,50 € für Einzelpersonen, aus denen eine Mannschaft gebildet wird; 15€ pro Mannschaft. Startgeld ist am Turnier zu entrichten.

Meldet euch bitte mit Mannschaftsname hier an,
oder schreibt einfach eine Mail an: Volleyball@TSV-Ford-Steinrausch.de .

* indicates required field

Anmeldeschluss ist der, 15.10.2019.

Bei Fragen wendet Euch bitte an: Volleyball@TSV-Ford-Steinrausch.de

Bisher sind folgende Mannschaften angemeldet:

Nr.MannschaftsnameAnsprechpartner
1Graue WölfePeter
2 Ein Kessel Buntes in rot Mirko
3Die PälzerStefan
4Nicole (ES)Nicole
5Die NoswendlerLeon
6VoyageWaldemar
7GarfieldsLiliane
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
Radtouren

Radtour der Tischtennisabteilung

19. Juni bis 23.Juni 2019 SAAR LOR LUX …denn das Gute liegt so nah…

Teilnehmer: Stefan D.–Christine F.–Anett F.–Frank F.– Wulf J._–Lis K.–Erwin S.–Hella S.– Annette W.

Als abendlicher und nächtlicher Gast und als Gepäcktransporteur: Franz K.

Die diesjährige Radtour führt uns ins Dreiländereck SaarLorLux, Unterkunft bietet uns wie bereits im Jahr 2005 das Hotel Hammes in Perl.

Mittwoch, 19. Juni 2019 – Hinfahrt

Start: Steinrausch , Am Wohnwagen – Ziel: Perl, Hotel Hammes

Wir treffen uns zum Verladen des Gepäcks an Franz´ Auto. Unverständlicherweise empfindet Franz unsere 3-Wochen-Urlaubskoffer als etwas zu voluminös. Es geht los: Altbekannte Wege über den Saarland-rundweg Hemmersdorf, Silwingen, vorbei an den Steinen an der Grenze nach Perl, wo wir bei Hammes unsere Zimmer beziehen. Wie wir es gewohnt sind, verläuft der erste Tag mit einer kleinen Panne: Christine sperrt sich aus, auf Grund von Betriebsferien kann niemand einen Ersatzschlüssel zur Verfügung stellen. Doch wie immer findet sich auch hier eine Lösung: Christine kann in Anetts und Franks Zimmer (die beiden werden erst am folgenden Morgen zu uns stoßen ) übernachten.

Auch das Hammes- Restaurant hat noch 2 Tage Betriebsferien. Daher machen wir uns zu Fuss  (über einige Umwege) auf den Weg zur Maimühle, wo wir auf der Terrasse hervorragend gutbürgerlich essen. Einen Absacker gibt es beim Italiener um die Ecke.

Auf dem Rad saßen wir 45 km bei 380 HM.

Donnerstag, 20. Juni 2019 – FRANKREICH

Zunächst werden Anett und Frank herzlich begrüßt, die gemeinsam mit uns das wunderbare Hammes-Frühstück genießen. Die Tour führt uns über Schengen , an den Türmen und Seen von Cattenom vorbei, über Koenigsmacker, Buding, Veckring, Waldwisse – über einige beachtliche Steigungen- zurück nach Perl. Auf der Suche nach einem kleinen Mittagsimbiss entdecken wir das Café „Jardin de Sylvie“ in Hargarten-les- Laumesfeld, einen liebevoll angelegten Garten mit verwunschenen Ecken und vielfältigen Sitzecken.

Obwohl heute offiziell geschlossen, zaubert die nette Sylvie Brot und warmen Schinken herbei. Wir sind begeistert. Zurück in Perl, gibt es das erste Abendbier im Blondes, wie auch am Vorabend . Und zum Abendessen wandern wir zum Restaurant Gerd Petgen. Der Wein schmeckt uns deutlich besser als unsere Speisen, deshalb besteht unser Dessert aus einem Karton Wein (Frank schleppt), den wir auf der kleinen Hammes Terrasse zusammen mit Knabbereien aus unseren Koffern ganz unter uns geniessen.

Per Rad waren wir unterwegs: 69 km bei 840 HM

Freitag, 21. Juni 2019 LUXEMBOURG

Ganz besonders schöne Radwege führen uns heute durch idyllische kleine Dörfchen wie Rettel, Mannig, ins mittelalterliche Rodemack, nach Frisange, Crautheim, Hesperange . Wir radeln an der Alzette im Grund über die Pulvermühle nach Luxembourg Stadt, wo die Vorbereitungen zum morgigen Nationalfeiertag laufen. Wir finden den Gläsernen Aufzug, der uns einen tollen Ausblick auf den Grund

bietet. Wir begnügen uns als Mittagessen mit Sandwiches, da ein üppiges Abendessen zu erwarten ist. Zurück führt uns unser Weg über etwas stark befahrene Landstraßen nach Perl.

Heute hatten wir 96 km bei 940 HM zu strampeln.

Das hervorragende Essen bei Hammes haben wir uns verdient.

Samstag, 22. Juni 2019 DEUTSCHLAND

Wie jeden Morgen stärkt uns ein tolles Frühstück, es geht los: Wir radeln den Moselradweg bis Wincheringen, passieren Bilzingen, Mannebach, Saarburg, fahren durchs Leukbachtal nach Trassem, Kollesleuken , Kesslingen, Borg bis wieder Perl. Es ist der Tag des guten Essens: Im Brauhaus in Mannebach gibt es eine erste warme Mahlzeit, abends getoppt von wunderbaren Speisen in unserem Hotel. Kultureller Zwischenfall: „Verfahrens“technisch bedingt, stehen wir plötzlich vor der Villa Borg. Erwin sieht sich gezwungen, zumindest den Willigen eine Besichtigung anzubieten. Wie nicht anders zu erwarten, entscheiden sich alle fürs Weiterfahren. Wohl auch, weil die Villa fast allen bekannt ist.

Abends haben wir 70 km und 684 HM in den Beinen.

Sonntag, 23. Juni 2019 HEIMFAHRT

Nach dem obligatorischen Gruppenfoto in nagelneuen Team-Shirts machen wir uns auf die Rückfahrt. Für die relativ kurze Strecke bleibt uns viel Zeit, sodass wir eine große Pause in Orscholz am Atrium einlegen, später eine weitere am Biergärtchen an der Rehlinger Staustufe. Wir fahren über Borg, Orscholz (die Option Baumwipfelpfad besteht, wird jedoch nicht genutzt) , Nohn, Dreisbach an der Saar entlang nach Hause. Um 17.00 Uhr treffen wir am Vereinsheim ein, wo wir von einigen Daheimgebliebenen begrüßt werden. Wie immer, erwartet uns ein üppiges Grillbuffet von Yvonne und Hermann.

LIEBER ERWIN, WIR DANKEN DIR FÜR DEINE WIE IMMER HERVORRAGENDE PLANUNG UND AUSFÜHRUNG. WIR HATTEN FÜNF WUNDERBARE RADTAGE ERLEBT. WIR SIND GESPANNT, WAS UNS 2020 ERWARTET UND FREUEN UNS AUF DAS NÄCHSTE JAHR.

Jugger - Turniere

Turniere der Mannschaft SaarBastion

Turniere 2019:

Team SaarBastion auf dem 6. Südwest Regionalturnier

Turniere 2018:


Team SaarBastion auf dem 1. Jugg on the Beach

Turniere 2017:

Turniere 2016:

Turniere 2015: